Über Erika und Effi

Erika & Effi

Lange wollte ich kein „über uns“ machen, da ich dachte „oh Gott das böse Internet, da bleibe ich besser anonym“. Aber mal ehrlich: scheiss drauf – no risk no fun, wie wir schon in den 90ern wussten 😉

Der Blog war ursprünglich als Reisetagebuch für meine Daheimgebliebenen gedacht. Im Herbst 2015 buchte ich, in einem Anflug absoluter Spontanität, einen Flug nach Neuseeland. Obwohl ich drei Monate Abgeschiedenheit suchte wollte ich dennoch, dass meine Liebsten wussten wie es mir dort erging. Meine Reisebegleitung war das Einhorn Erika. Da ich kein Fan von Selfies bin – zu selten sehe ich darauf nicht wie der totale Ofen (heute sagt man wohl eher Lauch) aus und wenn, dann auch nur nach 25-maliger Nachbearbeitung – war der Fall klar: ich bin die Texterin und Fotografin, Erika das Model So flogen wir also, als Dreamteam, ans andere Ende der Welt.

Warum es nach Neuseeland erst richtig los ging: ich konnte das Schreiben nicht lassen. Dazu kam, dass mich viele schöne Feedbacks und der Wunsch nach mehr erreichten. Ich konnte die Fans ja nicht enttäuschen 😉 

Wer ist eigentlich Effi? Das bin ich! Stefanie, ein Kind der 80er (noch immer wünsche ich mir das grüne Drehscheibentelefon zurück) mit vielen bunten Ideen im Kopf, die endlich auf digitales Papier wollen. Aufgewachsen in Baden, mit Umweg über Bayern und Mallorca bin ich 2017 dann meinem Herzen gefolgt und dadurch in der Schweiz angekommen. Deshalb auch kein Scharfes S auf meiner Tastatur (sollte es jemandem fehlen). Habt ihr weitere Fragen, dann müsst ihr mir eine E-Mail schreiben visiteffi@gmail.com 

Klicke ich zurück auf meine Einträge vom Anfang kommt oft ein Fremdschämen für mein früheres Schreib-Ich auf. Als quasi-nicht-Leser und wenig-Schreiber hatte ich null Interesse an Rechtschreibung, Grammatik und all den „Regeln“, die einen Text leserfreundlicher machen. Schon oft war ich kurz davor den Korrekturstift aus zu packen und drüber zu gehen, habe mich aber dann dagegen entschieden. Dann lieber etwas Schamesröte gepaart mit dem Gefühl „ich glaube, ich habe mich weiterentwickelt“.

Im Menü gibt es, noch nicht allzu lange, ein paar Kategorien. Unter Erika liest stelle ich euch hin und wieder tolle Bücher vor, die mir in die Hände gefallen sind. Sicherlich werden auch welche dabei sein, bei denen ich als Testleserin mitwirken durfte. Eines meiner neu entdeckten Hobbies. Seid gespannt! In der Knipskiste warten Fotos auf euch, für die, die lesefaul sind. Im Punkt Allgemein sind alle Beiträge zu finden, die ich seit Tag 1 veröffentlicht habe. Und dannnnn, kleiner Trommelwirbel, dann haben wir noch den Schreibkram. Hier gibt es Lese-Rohstoff querbeet. Meist handelt es sich um Ideen, Inspirationen, Schulaufgaben oder kurze Gedanken. Hier treffen Wahrheit und Phantasie oft aufeinander. Bevor ihr also vor dem Bildschirm sitzt und euch denkt „um Himmels Willen, was ist ihr jetzt passiert?“ – hier tobe ich mich gerne auch mal phantastisch aus.Text-Diebstahl ist wohl ein Thema im Internet. Ich kann mir zwar nicht vorstellen, dass hier jemand was klauwürdiges  finden wird aber wenn doch: liebe Text-Kleptomanen  bitte schickt mir doch eine kurze Mail: visiteffi@gmail.com und dann biete ich euch gerne an einen, für euch noch passenderen, Text zu schreiben 😉 

Diese E-Mail ist übrigens für ALLE erreichbar, die mir gerne was sagen, mir Feedback geben oder sonst was mitteilen möchten. Schreiben ist quasi nichts anderes als Selbstgespräche zu führen, da freue ich mich doch, wenn ab und an mal jemand antwortet.

Und ich komme auch schon zu einem weiteren Punkt: Datenschutz, Impressum und so unspassiger Mist. Ich habe das Impressum mal mit einem Impressum-Generator gemacht, in der Hoffnung, dass ich so auf der sicheren Seite bin (ist man das jemals?). Das ist auch der Grund, weshalb ich die Kommentarfunktion ausgeschaltet habe – also müsst ihr mir doch E-Mails schicken, da kommt ihr nicht drum herum.

Wusstet ihr übrigens, dass es visiteffi bereits im Jahr 2000 gab? Tatsächlich habe ich damals schon eine Homepage gebastelt – ich höre das Modem heute noch knacken und frage mich, wie ich es überleben konnte oft minutenlang auf den Seitenaufbau zu warten. Damals war das Internet noch ein freier Ort, das „Gästebuch“ war unsere WhatApp-Gruppe und Fotos konnte man mit „Rechtsklick verboten“ schützen.

Im neuen Jahr wird hier sicherlich so manches umgebaut werden, aufgrund all der neuen Ideen, Infos und Hinweise, die ich gerade in mich aufsauge. Also seid gespannt, werdet interaktiv und vor allem: bleibt dran (sofern es euch gefällt natürlich). Folgt ihr mir schon per E-Mail?  Link dazu im Hauptmenü.

Viel Spass weiterhin beim Lesen!

Kunterbunte Grüsse, Eure Effi & das Model Erika (seit sie das gelesen hat kommt sie vom Spiegel nimmer weg)