Nonsense zwischen den Jahren

IMG_20171224_133138

Guten Abend ihr Weihnachtsverfressenen da draussen 🙂 Fühlt ihr euch auch wie im 6. Monat Schwanger und seid gespannt auf die Niederkunft von (Raclette-) Käse, Braten und Bergen an Schnapspralinen? Bis all das sich den Weg aus unseren +/- 7 Meter langen Darm gebahnt hat könnten wir einen kleinen Winterschlaf machen und dabei über das vergangene und das bevorstehende Jahr philosophieren. Wir könnten uns gute Vorsätze aufschreiben oder die Zettel vom letzten Jahr rauskramen und einfach die Jahreszahl ändern. Was auch immer ihr macht: wascht keine Wäsche! In weiser Voraussicht habe ich das schon vor den Weihnachtstagen erledigt denn man will ja kein Unheil heraufbeschwören. Zur Sicherheit habe ich es nochmal gegoogelt und für euch zusammengefasst (Wiki unser aller Retter):

Das Wilde Heer bzw. die Wilde Jagd zieht besonders in der Zeit zwischen Weihnachten und dem Dreikönigstag (den Rauhnächten) durch die Lüfte […] Im Haus durfte keine Unordnung herrschen, keine weisse Wäsche auf der Leine hängen (welche die Reiter stehlen würden, um sie dann im Laufe des Jahres als Leichentuch für den Besitzer zu benutzen). Es durften keine Wäscheleinen gespannt werden, da sich in diesen die Wilde Jagd verfangen könnte. 

Mist, das mit der Unordnung habe ich überlesen das muss ich noch schnell regeln *Schaaaatz hol mal den Staubsauger ausm Keller!*

Was soll ich euch erzählen? Auf dem Herd zischt das Buttergemüse neben dem blubberndem Topf mit Reis vor sich hin, im TV kommt gefühlt Weihnachtsfilm Nummer 538 und ich merke, dass ich, nach all den Jahren als Beachgirl, langsam zum Wintermensch werde. Dieses dunkle, kalte Wetter erlaubt es mir faul zu Hause auf dem Sofa zu sitzen und keinen rein zu lassen. Das hätte ich schon viel früher für mich entdecken sollen. Schön säuberlich habe ich die Bücher, die ich seit Jahren lesen will, unterm Couchtisch gestapelt und sobald mir nicht mehr nach 2 Sätzen die Augen zufallen werde ich es vielleicht schaffen, eines davon zu lesen.

Tatsächlich muss ich mir gar keine Gedanken machen über das vergangenen Jahr, oder all die Jahre davor. Mein Hirn regelt das auf seine eigene Art und Weise. Ich träume jede Nacht von Menschen, Orten und Erlebnissen der letzten 20 Jahre – ich sage euch, wenn ich jedem, der da in meinem Träumen aufkreuzt, einen Ausgeben müsste wäre ich 2018 komplett ausgebucht. Günther Jauch wäre neidisch auf so einen, exklusiv zusammengeschnittenen Jahrzehnt-Rückblick (gibt es überhaupt noch Günthers Jahresrückblicke?  – und interessiert das jemanden?) Aber klar, schon 2003 haben mein damaliger Kollege (Grüsse an Siggi falls du das liest)  und ich beschlossen ich müsste ein Buch namens EDL schreiben (Erkenntnisse des Lebens). Siggi, wir sollten mal wieder bei Karstadt einen Kaffee trinken! 🙂 2018 werde ich das mit dem Buch vielleicht endlich mal angehen. An alle die denken sie könnten darin vorkommen JETZT ist eure Chance dafür mir mit zu teilen, wie euer Künstlername darin lauten soll (sonst beschwert euch später nicht falls ihr euch in einem Charakter namens Kurt oder Waltraud erkennt aber lieber ein Justin oder eine Mandy wärt).

Kommt gut ins neue Jahr, denkt an die Wäsche (zur Not geht nackt! – aber dann will ich ein Beweisfoto) und bleibt gesund und fröhlich! Eure Effi 🙂

Ein paar Dinge möchte ich euch dennoch mit auf den Weg in neues Jahr geben:

  • erwartet das Unerwartete
  • geht Risiken ein
  • auch ein Umweg ist ein Weg
  • gebt Dingen eine Chance die ihr als chancenlos seht
  • schlechte Laune ist besser als gar keine Laune
  • „interessiert es noch in einem Jahr? nein? dann reg dich nicht länger als 5 Minuten darüber auf“
  • und mein ganz persönlicher Tipp für einen Glücksmoment: wenn ein Kind vor euch an der Kasse seine Mama volljammert dass es was Süsses will (aber nicht bekommt) kauft euch ein Snickers (oder Ü-Ei), esst das genüsslich aufm Weg zum Auto (ganz Rockstarmässig noch VOR dem Abendessen) und gesteht euch ein, dass Erwachsensein auch seine Vorteile hat 🙂  ….sollte das jammernde Kind eures sein „shit happens“ 😉

Mich interessiert deine Meinung, also los!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s